Unsere Leistungen

alles aus einer hand

Zu den Grundleistungen der WEG-Verwaltung gehören insbesondere die in den §27 und 28 WEG aufgeführten gesetzlichen Aufgaben, die den Eigentümern eine fachmännische Verwaltung der gemeinschaftlichen Werte sichern. Diese Leistungen sind in dem individuell vereinbarten, pauschalen Verwaltungsentgelt enthalten.

Basisleistungen Wohneigentumsverwaltung

  • Aufstellen eines Wirtschaftsplanes je Wirtschaftsjahr
  • Erstellen einer jährlichen Abrechnung über die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben einschließlich Status
  • Durchführung der jährlichen Eigentümerversammlung und Anfertigung eines Protokolls
  • Umsetzung der von den Eigentümern gefassten Beschlüsse
  • Teilnahme an Verwaltungsbeiratssitzungen (wenn gewünscht)
  • Durchführung der Hausordnung
  • Überwachen der Verträge der Gemeinschaft
  • Führen der auf den Namen der Eigentümergemeinschaft laufenden Bankkonten
  • Vergabe von Aufträgen für das Gemeinschaftseigentum, Rechnungskontrolle und -anweisung
  • Führen einer übersichtlichen, vorschriftsmäßig geführten Buchführung
  • Kontrollen am Gemeinschaftseigentum, einschließlich Begehungsprotokoll
  • Klärung der Zuständigkeiten bei Schäden am Sonder-/Gemeinschaftseigentum
  • Veranlassen von Reparaturen und Abschluss von Bauverträgen, ggf. der Bauleitung und -überwachung, einschließlich Aufmaß und Rechnungskontrolle bei laufenden Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
  • Überwachung der Fristen bei Angeboten, Aufträgen, Ausführungen, Schlussrechnungen, falls erforderlich die Abmahnung von rückständigen Leistungen
  • Veranlassen von Sofortmaßnahmen bei Notfällen wie Rohrbruch-, Brand-, Sturmschäden, etc.
  • Schadensmeldung an die Versicherung bei versicherten Schäden am Gemeinschaftseigentum
  • Veranlassen der Ausgabe von Schlüsseln und Schließzylindern aus der Schließanlage für das Gemeinschaftseigentum
  • Allgemeine Verwaltung

In speziellen Fällen sind wir in der Lage, über die Basisleistungen hinaus für eine Eigentümergemeinschaft tätig zu werden. Die zusätzlichen Leistungen (ggf. auf besonderen Beschluss der Eigentümergemeinschaft) gewährleisten eine umfassende Auskunft und Werterhaltung des Grundbesitzes. Außerdem kann es vorkommen, dass durch einzelne Miteigentümer, Dritte oder durch umfangreiche Instandsetzung erheblicher Aufwand ausgelöst wird, der nicht vorhersehbar war.

Zusatzleistungen Wohneigentumsverwaltung

  • Eigentümerversammlungen über die ordentliche Jahresversammlung hinaus
  • Verkaufszustimmung vor dem Notar (gemäß § 12 WEG)
  • Aufstellung eines mittel- oder langfristigen Instandhaltungsplanes
  • Baubetreuung bei größeren Baumaßnahmen
  • Manuelle Buchungen bei nicht vorhandener Lastschriftteilnahme
  • Mahnungen und Abmahnungen an säumige/verantwortliche Miteigentümer zu Lasten des jeweiligen Verursachers
  • Bearbeiten von Gerichtsverfahren, wie z.B. Hausgeldklagen, Beschlussanfechtungen etc.
  • Bearbeitung und Information der Eigentümer bei Zwangsverwaltung und -versteigerung
Wohnen in Bergholz Rehbrücke